Neuer Wohnort, neue Anlage! Erste Arbeiten

Gleisplan Anlage H0 Märklin

Wie bereits beschrieben sind wir umgezogen. Deshalb wurde die alte Anlage, welche nie über den "Rohbau" hinaus bearbeitet wurde, abgebaut. Der Bastelraum am alten Wohnort ist nahezu leer. Am neuen Wohnort wollte ich ursprünglich auf den Bau einer neuen Anlage verzichten. Doch nun nach ein paar Wochen / Monaten habe ich es mir anders überlegt, ganz ohne geht halt doch nicht! Aber: Es stand mir nicht mehr so viel Platz zur Verfügung. Im Keller gibt es einen Teil für die Waschküche und einen 2. Raum welcher als Disponibel und Keller genutzt werden sollte. Beim Einzug hatten wir den gesamten Keller mit Hochregalen ausgerüstet, um alles was so in den Keller gehört ordentlich zu lagern - zu diesem Zeitpunkt und mit diesem Konzept hätte eine Anlage keinen Platz gehabt. Dann hatte ich die Idee, den Raum besser aufzuteilen. Die "Hochregale" wurden halbiert und sind heute einen Meter hoch. Über diesen Regalen baue ich nun U-förmig eine kleine, feine Anlage (Höhe ca. 1.20m). Über der Anlage hängen dann wiederum Abstellflächen. Das sieht ungefähr so aus:

Mit der neuen, etwas kleineren Anlage erhoffe ich mir, rascher den Fahrbetrieb aufnehmen  und die Zeit mit einem schönen Landschaftsbau verbringen zu können. Am vergangenen Wochenende schaffte ich es bereits die komplette Fläche der Anlage zu erstellen. Ebenso fand eine erste Stellprobe der Bietschtalbrücke statt.

Stellprobe Bietschtalbrücke von Faller H0

Empfehlung weitere Beiträge:

Landschaften: Die Bietschtalbrücke

Video-Tipp: Die BR 185 der Deutschen Bahn


Kommentar schreiben

Kommentare: 0